Villen und Häuser

Ritz-Haus

Das große Ritz-Haus befindet sich an der repräsentativen und geselligen Ecke des Hauptplatzes von Varaždin (Korzo) und dem Franziskanerplatz. Am Samstagmorgen bekommt das Kaffeetrinken im historischen Stadtkern eine ganz neue Bedeutung, besonders wenn man in guter Gesellschaft ist.


Ursprünglich stammt das Haus aus der Renaissancezeit. Das Monogramm I.A. und das Jahr 1540 sind in das steinerne Eingangsportal gemeißelt. Die Initialen I. A. beziehen sich auf den Namen Andreas Italus de Argent, einem Varaždiner Goldschmied aus dem 16. Jahrhundert, und 1540 wahrscheinlich auf das Baujahr. Dieses beliebte Haus ist nach seinem einstigen Besitzer benannt, dessen Nachname Ritz war, was heute ziemlich schick klingt. Wie zu Beginn des 20. Jahrhunderts befindet sich darin auch heute noch ein Kaffeehaus.

Geburtshaus von Ivan Padovec

Die schöne, historische und kurze Straße, die den belebten Miljenko-Stančić-Platz mit der Ruhe und Eleganz der Uršulinska-Straße verbindet, ist nach dem Komponisten, Erfinder und Gitarrenvirtuosen Ivan Padovec benannt. Der blinde Padovec war europaweit ein angesehener Gitarrist und Komponist und gilt als Erfinder der zweihalsigen Gitarre, auf deren elektrischen Version viele große Gitarrenlegenden spielten. Zugegeben, vor solcher Musik wäre Padovec selbst wahrscheinlich davongalaufen.


In demselben Haus lebte auch der Maler Ivo Režek. Heute ist es vor allem dadurch bekannt, dass sich dort der Tourismusverband der Stadt Varaždin und das Touristeninformationszentrum befinden.

Villa Müller – Bedeković

Der Varaždiner städtische Physiker (Arzt), Dr. Vilim Müller, baute 1827 diese schöne Villa als sein bescheidenes Zuhause, in unmittelbarer Nähe des von ihm gegründeten Stadtparks. Dr. Müller war eine gewisse Varaždiner Legende. Der gebürtige Deutsche ließ sich 1820 in Varaždin nieder und war bis zu seinem Tod im Jahre 1863, ein äußerst aktiver Bürger. Neben den Verdiensten für die Promenade (Park) ist er auch für die Pflasterung der Straßen im Zentrum der Stadt, für den Beginn des Baus vom Abwassersystems und der Bepflanzung zahlreicher Baumreihen verantwortlich. In seinem neuen Haus neben dem Park eröffnete er ein öffentliches Schwimmbad. Er war auch ein Unternehmer und besaß eine Zichorienfabrik in der nahe gelegenen Anina Straße.


Trotzdem trägt die Villa den Namen ihres späteren Besitzers Ban Koloman Bedeković, der sie im klassizistischen Stil umgestaltet hat.

Previous
Next
Haus Mekovec

Dieses einstöckige Gebäude war einst ein integraler Bestandteil des Batthiăny-Palastes am König Tomislav-Platz 7. Im Grunde ist dies ein barockes Gebäude mit späteren klassizistischen Architekturelementen. Es spielt eine besondere Rolle in der Geschichte der Stadt, weil sich da früher das alte Varaždiner Theater mit einem großen Redoutensaal befand. Bevor die Stadt das prächtige Gebäude des heutigen Nationaltheaters in Varaždin errichtete, fanden darin Bürgerfeste und Theateraufführungen statt.

Bürgerhaus in der Gajeva-Straße

Ein typisches Varaždiner barockes Bürgerhaus stammt aus dem 18. Jahrhundert. In solchen Häusern lebten einst die Bewohner der Stadt, die weder adelig noch reich waren. Das Erdgeschoss ziert ein barockes Stuckmedaillon mit einem Fresko der Heiligen Katharina von Alexandrien, Schutzpatronin der Schulen, zusammen mit Symbolen ihres Martyriums.

X
Skip to content